"Derfli-Tüür" war ein Erfolg

Die Regierungsratskandidaten der CVP Uri führten am vergangenen Samstag eine «Derfli-Tüür» durch. Dabei wollten sie in direktem Austausch mit der Bevölkerung spüren, wo den Urnerinnen und Urner der Schuh drückt.




Die drei Regierungsratskandidaten der CVP – Urban Camenzind aus Bürglen, Beat Jörg aus Gurtnellen und Daniel Furrer aus Erstfeld – waren Ende Januar und Mitte Februar im ganzen Kanton Uri unterwegs. Die CVP Uri und die Kandidaten organisierten im Rahmen des Wahlkampfs eine so genannte «Derfli-Tüür».




Dabei besuchen sie verschiedene Gemeinden in den allen Regionen des Kantons. Die «Derfli-Tüür» lud die Bevölkerung ein, mit den Regierungsratskandidaten in einer lockeren Atmosphäre – bei einem Punsch oder Kaffee – ins Gespräch zu kommen. So bot der Anlass Gelegenheit, mit den Regierungsratskandidaten zu diskutieren und sie dabei besser kennen zu lernen.

Viele interessante Gespräche

Bei der «Derfli-Tüür» am vergangenen Samstag, 15. Februar 2020, waren die Kandidaten in Isenthal, auf dem Gallusplatz in Wassen und beim Baum auf dem Lehnplatz in Altdorf anzutreffen. Aus Sicht der CVP Uri waren die «Derfli-Tüüren» ein voller Erfolg. Denn an den «Etappenorten» im Kanton gab es viele interessante und aufschlussreiche Gespräche mit der Bevölkerung. In den verschiedenen Gemeinden waren auch Mitglieder der CVP, die am 8. März für den Landrat kandidieren, mit dabei.





Im Januar waren die Regierungs- und Landratskandidaten zudem bereits im Rahmen der «Derfli-Tüür» in Andermatt, Bürglen und Schattdorf anzutreffen.




Flag_of_Canton_of_Uri.svg.png